Sonntag, 8. Juli 2012

Stachelbeer-Tartelettes mit Baiserhaube


Da wollte ich endlich mal wieder zur Initiative Sonntagssüß einen Beitrag geben,
da lese ich, dass die Initiative nun ganz geschlossen wurde - jedenfalls vorübergehend.
.... wie Schade!!
Naja, aber seitdem die Initiative nicht mehr auf Pinterest gesammelt wurde,
nahm die Anzahl an Beiträgen auch immer weiter ab..
- Aber so kann man hoffen, dass die Initiatoren nach der Pause doch
wieder voll durchstarten - vielleicht sogar wieder MIT pinterest-Sammlung 
- es würde bestimmt viele freuen!!

  Aber so kann ich die leckeren Tartelettes zu einem anderen tollen Event senden - Kleine Kuchen werden von der Hedonistin gesucht, so nehme ich zum ersten Mal an diesem Event teil.


Das Rezept orientiert sich an einer Zitronen-Tarte mit Baiserhaube, wie sie hier bei Evi zu finden ist, doch ich wollte mal was anderes aus der bekannten Tarte machen, vorallem wollten die vielen Stachelbeeren aus dem Garten verarbeitet werden - so kam es also zu dieser kleinen Leckerei.







Zutaten:

150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Himalaya-Salz
Kleine Kuchen - Back-Event bei Low Budget Cooking60 g Butter
2 EL Milch
70 g Zucker
1 Pk. Vanille-Zucker

1 Ei
300 g Stachelbeeren
70 g Zucker
1 EL Speisestärke

1 Eiweiß
1 Prise Salz
3 EL Zucker

Zubereitung:

Aus Mehl, Backpulver, Salz, Butter, Milch, Zucker und Vanille-Zucker
einen schnellen Knetteig herstellen. Diesen ausrollen und in 6 Muffinförmchen
legen oder für die Ungeduldigeren wie mich... einfach den Teig in 6 Muffinförmchen 
drücken. Mit einer Gabel den Teig einstechen und dann Tartelettes im Backofen
bei 180° 15 Minuten backen, bis der Rand eine hellbraune Farbe annimmt.

In der Zwischenzeit die Stachelbeeren von Stilen befreien,Beeren in einen Topf geben
und mit einer Gabel leicht anquetschen und dann zum Kochen bringen.
Wenn man die Stachelbeeren etwas kaputt drückt, kommt der Saft beim Kochen 
leichter heraus, so dauert es etwa 10 Minuten bis die Stachelbeeren genug Flüssigkeit 
abgegeben haben. Danach Stachelbeeren durch ein Sieb geben, bis man in etwa 100 ml 
Flüssigkeit hat. Diesen Stachelbeersaft mit Speisestärke verrühren und dann 
Saft mit Zucker aufkochen, bis ein sehr dicker Pudding entstanden ist. 
Diesen abkühlen lassen. Ei verquirlen und dann schnell mit dem Stachelbeerpudding
verrühren und diese Masse auf die vorgebackenen Tartelettes verteilen.

Eiweiß mit Salz steif schlagen, Zucker kurz unterschlagen und den Eischnee
dann auf die Tartelettes verteilen.

Tartelettes bei 150° 15 Minuten fertig backen. 
Auskühlen lassen und dann genießen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!